• Startseite
  • Aktuelles
  • Führungskräfte
  • Kontaktadresse
  • Impressum
  • Aktuelles

    FF Sollbach ehrt zahlreiche Mitglieder und bereitet sich als Patenverein auf das Festjahr der Brucker Wehr vor

    Am Samstag, 24.03., konnte der 1. Vorsitzende Thomas Schächerer den stellvertretenden Landrat Jakob Scharf, KBM Armin Jehl, KBR Robert Heinfling, 1. Bürgermeister Hans Frankl, die Ehrenmitglieder Josef Hien, Josef Meier und Johann Schächerer sen. sowie rund 50 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Sollbach im Gasthaus Schächerer begrüßen. Anfangs erhoben sich alle zum Totengedenken an die verstorbenen Mitglieder. In seinem Bericht erwähnte der Vorstand, dass aktuell 239 Mitglieder der Sollbacher Wehr angehören. Seit der letzten Versammlung wurden 5 Vorstandschaftssitzungen gehalten. Desweiteren wurden 15 verschiedene Feierlichkeiten besucht. Der gemeinsame Gottesdienstbesuch am Ostermontag mit den drei Wehren der Gemeinde Bruck ist schon fester Bestandteil im Jahresablauf. Bei Kerstin Seidl und Renate Wittmann bedankte sich Thomas Schächerer mit einem Präsent für die Änderungsarbeiten an den Etuikleidern der Festdamen. Für das diesjährige 150-jährige Jubiläum der Feuerwehr Bruck animierte der Vorsitzende zur Teilnahme an allen drei Festtagen. Die Sollbacher wollen einen starken Patenverein stellen. Der 1. Kommandant Christian Meier begrüßte Ehrenkreisbrandmeister Rudi Weber und lieferte ebenfalls einen ausführlichen Bericht ab. Aktuell gehören 36 Feuerwehrdienstleistende, davon 10 Frauen, zu den Aktiven der Wehr. Sein Dank galt all denen, die egal bei welcher Tageszeit, beim Ertönen der Sirene, ausrücken. Durchschnittlich stellt die Feuerwehr Sollbach neun Kameraden pro Einsatz. Im vergangenen Vereinsjahr hatte die Wehr neun Einsätze zu verbuchen. Davon waren vier technische Hilfeleistungen, zwei Brände, drei Sicherheitswachen. Insgesamt wurden 2.682 Einsatzstunden geleistet. Besonders erfreulich war die stete und steigende Teilnahme von Mitgliedern an den regelmäßigen Monatsübungen. Bei den Übungsstunden erreichten die Teilnehmer 814 Stunden. Weiterhin wird viel Wert auf die Aus- und Weiterbildung gelegt. Auch eine Gemeinschaftsübung mit den Wehren aus Bruck und Schöngras ist für 2018 wieder geplant. Beim laufenden Umbau des Gerätehauses steht die Erneuerung der Fenster und der Eingangstüre an. Der Dank des Vorstandes sowie des Kommandanten galt der Gemeinde Bruck für die Unterstützung sowie für die gute Zusammenarbeit. Ingrid Meier lieferte als Vereinskassierin ihren Kassenbericht ab. Ihr besonderer Dank galt allen Spendern. Die Kassenprüfer Andreas Schießl und Georg Windl bestätigten eine ordentlich geführte Kasse und beantragten die Entlastung des Kassiers. Dieser stimmten die Mitglieder einstimmig zu. Als Jugendwart lieferte Michael Windl seinen Bericht der Jugendfeuerwehr ab. Dieser gehören aktuell 14 Jugendliche an, davon sind zehn aktiv. Im vergangenen Vereinsjahr absolvierten die Jugendlichen 36 Übungen. In den Grußworten der Ehrengäste waren alle Redner von der Anzahl der Versammlungsbesucher angenehm überrascht. Die Ehrengäste bedankten sich für die Arbeit im Ehrenamt zu jeder Tages- und Nachtzeit. Robert Heinfling empfahl den Geehrten ihre Auszeichnung mit Stolz an der Brust zu tragen. Der Feuerwehrjugend legte er die Geehrten als wahre Vorbilder ans Herz. Die Vereinsführung ehrte mit den Ehrengästen zahlreiche Mitglieder. Unter dem letzten Versammlungspunkt „Wünsche und Anträge“ gab es keine Wortmeldung. Passive Ehrungen 2018: Für 25 Jahre: Anita Gloetzl, Kerstin Hien, Helmut Matzke, Siegfried Müller, Christian Schneller, Rudi Weber. Für 40 Jahre: Rudi Pelzer, Rosemarie Schächerer. Für 50 Jahre: Josef Hien, Johann Schächerer sen., Georg Schmidhuber. Für 60 Jahre: Franz Bindl sen. Für 65 Jahre: Josef Schnagl, Johann Seebauer. Aktive Ehrungen 2018: Für 25 Jahre: Christian Meier Für 40 Jahre: Josef Eichinger

    Für 25 Jahre aktive Dienstzeit wurde der 1. Kommandant Christian Meier (3. von links) und für 40 Jahre aktive Dienstzeit wurde Josef Eichinger (5. von links) geehrt.

    Die Vorstandschaft der Feuerwehr Sollbach gratulierte mit dem stellvertretenden Landrat Jakob Scharf (ganz links), 1. Bürgermeister Hans Frankl (ganz rechts), KBR Robert Heinfling (3. von rechts) und KBM Armin Jehl (2. von rechts) zahlreichen Mitgliedern für die langjährige Treue zur Feuerwehr Sollbach.

    Leistungsprüfung erfolgreich abgelegt

    Letztes Wochenende legten Feuerwehrmitglieder der FF Sollbach ein weiteres Leistungsabzeichen ab. Der Prüfung des erworbenen Wissens und Könnens unterzogen sich für das Leistungsabzeichen „Wasser – Stufe 1“: Florian Bindl als Angriffstruppführer, Andreas Schächerer als Schlauchtruppmann, Florian Schächerer als Schlauchtruppführer, Christoph Wiendl als Wassertruppführer, Johannes Wiendl als Wassertruppmann. Die Stufe 5 legte Anton Baier als Maschinist erfolgreich ab. Als Ergänzer sprangen Hans-Jürgen Knebel als Angriffstruppmann, Tobias Matzke als Melder und Thomas Schächerer als Gruppenführer ein. Die Ausbildung der Gruppe übernahm der 1. Kommandant Christian Meier. Mit der Stoppuhr in der Hand kontrollierten die Prüfer Jochen Sander, Josef Ertl und Bäuml die Leistungsprüfung. Am Ende konnten die drei Schiedsrichter den Sollbacher Floriansjüngern zur erfolgreich bestandenen Leistungsprüfung gratulieren. Auch KBM Armin Jehl war bei der Prüfung persönlich vor Ort.

    Der 1. Kommandant Christian Meier (ganz rechts) bildete die Feuerwehrkameraden für die Leistungsprüfung aus. Als Schiedsrichter überwachten Jochen Sander, Josef Ertl und Bäuml die Leistungsprüfung.